Juli 2009

Juli 2009

25.07.2009
Heute, nach zwei Wochen will ich Euch neue Bilder von Anjuli und Gray zeigen.
Die Kleine entwickelt sich prächtig, lernt super gut, so wie es sich für einen Pon gehört.
Sie hatte ruck zuck das "Sitz", "Platz", "Bing" und "Hol" drauf. Das ja bekannte "Hüten" unserer
Füße beim Gehen hatte sie sich zwei Tage nach ihrem Einzug abgewöhnt. Auch das "Bürsten"
lässt sie nach anfänglichem Murren bedingungslos zu, genauso wie die Pfötchen abtrocknen,
wenn wir aus dem nassen Gras rein kommen. An der Leine gehen klappt schon echt gut und
auch beim Anleihnen macht sie schön Sitz und wartet, bis sie abgerufen wird.

Ihr seht also, wir waren schon echt fleißig, was dass Lernen betrifft. Aber es war echt total einfach
und sie hat in Gray natürlich ein Vorbild, von dem sich super abschauen lässt.

Aber eigentlich besteht Anjuli´s Tagesablauf aus schlafen, Futter verschlingen, spielen, Gray alle
nur erdenklichen Dinge zu stehlen (weil ja gerade genau in diesem Moment muß Anjuli ganz
dringend damit spielen, sonst geht die Welt unter !!!!!!!!!!!!!!!!!!) und mit Gray super toll und ausgelassen
toben.
Aber manchmal ruft Gray sie auch zur Ordnung, wenn sie gar kein Ende beim Schabernak machen findet.

Ansonsten hat Anjuli beim Gassi gehen schon jede Menge Hunde- und Menschenbekanntschaften
gemacht und alle Situationen super gemeistert. 
Geburtstag feiern war Anjuli gestern auch schon und hat dabei ca. 40 Menschen, schreiende und rennende
Kinder und wieder einige neue Hunde kennengelernt. Fand sie alles o.k. hat super mitgemacht  und war
nach ca. 2 Stunden Spaß, Spiel und Spannung völlig erschöpft und schlief an meinen Füssen ein.
Also ging es mit ihr nach Hause ins Bettchen.

Ihr seht, unserer Anjuli geht es einfach super.
So, nun aber viel Spaß bei den neuen Bildern.



      






   
SUCHBILD !!!!!!!!  EIN PON ODER ZWEI PONS ?????







  








19.07.2009
Anjuli und Gray haben das Toben für sich entdeckt. Unser kleiner Wirbelwind kann
garnicht genug davon bekommen. Manchmal muß ich sie etwas bremsen, weil sie total
vergißt, dass sie erst 9 Wochen alt ist. Gray macht seine Sache in Fragen Erziehung
richtig gut. Die Beiden werden jede Menge Spaß miteinander haben. Ich könnte meinen
beiden Mäusen stundenlang zusehen. Heute habe ich mal das Toben fotografiert und ich 
denke, wenn ihr die Bilder seht, müßt ihr mir zustimmen. Ach übrigens, auch wenn es auf
den Bildern so aussieht, als wenn Gray Anjuli alles durchgehen läßt. Keine Angst, wenns ihm
mit dem kleinen Wirbelwind zu bunt wird, gibts auch schon mal einen "Ordnungsbacks" und die
Fronten sind wieder geklärt. Allerdings lässt die nächste Attacke von Anjuli meist nicht lange auf
sich warten. Also viel Spaß!!!!!!!!

  



























16.07.2009
Habt ihr schon mal gesehen, wie so ein kleines Pon - Mädchen versucht, an einem
heißen Sommertag ein Erfrischungsbad in einer Gießkanne zu nehmen. Nein?
Bevor ich Anjuli hatte, ich auch nicht.
Aber meine kleiner Wirbelwind hat mir gezeigt, dass es ja wenigstens den Versuch wert ist.



Eigentlich sind Freesby - Scheiben ja platt. Unsere Anjuli hat kurz mal eine Schüssel
umfunktioniert. Sie weis sich eben zu helfen.



Und wenn sie nicht zuvor das Wasser ausgekippt hätte, könnte man denken, sie nimmt ein Fußbad. 



Ihr wisst ja, dass unser Gray sich freiwillig nicht mal die Fellspitzen nass machen würde. Er bleibt lieber schön
am sicheren Ufer mit festen Boden unter den Pfoten.
Das sieht unsere kleine Anjuli ganz anders und nahm schon mal ein Vollbad im See. So toll wie sie es fand,
wird sie sicherlich eine kleine Wasserratte, es sei denn, sie tritt doch noch in Gray´s Fußstapfen was das
Wassermeiden betrifft. Bei allem anderen ist sie ja auch schon fkeißig am abschauen.







 

13.07. 2009
Die ersten Bilder unserer Anjuli im neuen Zuhause.